Energiesparen

19 Februar 2018
 Kategorien: Regierung & Politik, Blog


Eine Welt ohne Energie wäre in der heutigen Zeit undenkbar. In den früheren Zeiten war Energie noch billig und niemand hat darauf geachtet mit Energie sparsamer umzugehen. Dementsprechend waren die elektrischen Verbraucher auch nicht sehr sparsam. 

Mit der Zeit änderte sich dies aber. Die Energiepreise stiegen stetig und die Menschen mussten somit umdenken. Der einfachste Weg die Kosten für Energie zu reduzieren, war Energiesparen. Auch wenn in der heutigen Welt nur noch hauptsächlich energiesparende Verbraucher produziert werden, so kann auch in der heutigen Welt durch einfache Mittel viel Energie eingespart werden. Im Weiteren sollen ein paar Energiespartipps gegeben werden.

Gerade in der dunklen Jahreszeit wird oft das Licht überall angelassen. Hier lohnt es sich das Licht bei Verlassen des Raumes auszumachen. Alternativ können die Schalter auch mit Bewegungsmeldern ausgestattet werden. Dadurch wird das Licht nach einer gewissen Zeit von selbst ausgeschaltet. Auf das ganze Jahr berechnet kommt so einiges an Energiekosten zusammen. 

Der Fernseher ist das nächste. Häufig ist dieser an und es wird gar kein Fernsehen geschaut. Hier sollte der Fernseher immer ausgeschaltet werden. Ein weiteres Thema ist die Fernsehhelligkeit. Diese kann durch Einstellungen reduziert werden. Hier lässt sich eine Menge Energie einsparen. 

Auch das Thema Wäsche waschen und trocknen ist häufig sehr energieintensiv. Hier kann mit ein paar Tipps viel Energie eingespart werden. Zudem erhöht dies die Lebensdauer der Maschinen. Die Maschinen sollten voll ausgelastet sein. Halb leere Maschinen sollten vermieden werden. Bei der Waschmaschine kann die Schleuderdrehzahl reduziert werden. Dadurch wird viel Energie eingespart. Auch sollte die Wäsche stets draußen aufgehängt werden. Auch kann diese draußen vortrocknen und dann anschließend im Trockner weiter getrocknet werden. Es sollte hier immer ein Wärmepumpentrockner verwendet werden. Dieser hat den Vorteil, dass er die Abwärme weiter nutzt und so viel mehr Energie einsparen kann als ein Kondenstrockner. 

Ein weiterer Punkt ist der Aufstellort der Maschinen. Der Trockner kann z.B. eher in der Wohnung im Badezimmer installiert werden. Dort kann die Abwärme zusätzlich als Heizwärme genutzt werden. Wird hier der Trockner einfach im Abstellraum geparkt, so verpufft die Energie einfach und wird nicht mehr genutzt.  

Aber Energiesparen kann auch beim Autofahren hilfreich sein. Dadurch lässt sich viel Energie einsparen. Hier hilft es vorausschauend zu fahren und frühzeitig den Wagen rollen zu lassen. Dadurch wird nicht nur Kraftstoff gespart, auch die Bremsen werden zusätzlich geschont. In der heutigen Welt gibt es auch viele Autos, die die Bremsenergie nutzen und in die Batterie zurückspeisen. Ansonsten wird hier die Energie nutzlos in Wärmeenergie in der Bremsscheibe umgesetzt.   

All diese Tipps sind nicht nur Gut für den Geldbeutel, sondern schonen auch die Umwelt. Denn unsere Kinder haben auch ein Recht auf einen sauberen Planeten Erde.


Teilen